Sicherheit bei Kreditkarten – Keine Verbesserung durch 3D Sicherheitsverfahren


Montag den 22.08.2011

Die Verbraucherzentrale in NRW warnt aktuell vom 3D Sicherheitsverfahren bei Kreditkarten. Hierbei ist noch nicht klar, wie sicher das System ist. Der MasterCard securecode oder die „veryfied by Visa“ Option soll die Kreditkarten Sicherheit verbessern. Hierbei besteht jedoch das Risiko, dass die Geheimzahl auch von Kriminellen beantragt werden kann. Hierbei ist es notwendig, Namen und Kartennummer des Inhabers zu wissen.

Die Haftung der Unternehmen in diesen Fällen würde durch Fahrlässigkeit im Umgang mit den Sicherheitscodes ausgehebelt werden. Hierbei wäre der Kunde in der Beweispflicht.

Allgemein gilt daher laut NRW Verbraucherzentrale der Hinweis, das 3D Sicherheitsverfahren noch nicht in Anspruch zu nehmen.
Details und Quelle: Tarife Verzeichnis

Ein Kommentar schreiben:


Datenschutz